Archäologischer Park Carnuntum

Archäologischer Park Carnuntum
Teile diesen EintragShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Archäologischer Park Carnuntum

In den letzten Tagen gingen immer wieder Pressemeldungen über neue Funde(Militärlager,…) in Carnuntum durch die Medien. Daher haben den Feiertag diese Woche genutzt und haben mal wieder den Archäologischer Park Carnuntum aufgesucht. Ich muss sagen, da hat sich in den letzten Jahren ganz schön viel verändert. Tolle Anlage und für Geschichts-Intressierte auf jeden Fall einen Besuch wert.

Ganz besonders beeindruckt waren wir vom Thermalbad im Archäologischen Park Carnuntum. Am liebsten wäre ich gleich dort geblieben 😉

Ganz besonders für Fotografen…

Auch für Fotografen ist die Anlage ein Eldorado…Hinter jeder Ecke gibt es etwas neues zu entdecken…zumal bei unserer Tour das Licht fast perfekt war. Für diesen Besuch habe ich mich entschlossen nur mit einer Kamera & einem Objektiv auszukommen…Ist eine gewisse Herausforderung. Ich denke es ist mir aber ganz gut geglückt die Stimmung an diesem Ort mit der Kamera einzufangen. Für die Fotofreaks: Alle Aufnahmen mit der „alten“ Olympus E-500 & Zuiko 12-60 Objektiv. RAW Format mit dem Olympus Viewer entwickelt und final in Adobe Lightroom.

 

Zitat von der Homapage des Archäologischer Park Carnuntum

Carnuntum, die Stadt der Kaiser, ist wiedergeboren. Weltweit einmalig wurden in Carnuntum die wesentlichen Architekturtypen eines römischen Stadtviertels im historischen Kontext rekonstruiert: ein Bürgerhaus, eine prächtige Stadtvilla und eine öffentliche Thermenanlage. Die Rekonstruktionen sind keine fiktiven Kulissen oder museale Objekte, sondern bewohnbare Häuser. Bewohnbar heißt, dass sämtliche Gebäude mit römischen Fußbodenheizungen und die Küchen mit funktionstüchtigen Herden ausgestattet sind, sowie  sämtliche Räume voll möbliert sind. Alle Grundrisse und Ausstattungsdetails sowie die Straßenniveaus des Stadtviertels sind einer einzigen Zeitepoche zuzuordnen. Dadurch wird ein einmaliges Zeitfenster in die ersten 5 Jahrzehnte des 4. Jh. n. Chr. eröffnet.

Ganz so, als wäre die Zeit vor 1700 Jahren stehengeblieben, als Carnuntum Schauplatz eines Ereignisses war, das die Welt nachhaltig verändern sollte.

Am 11. November 308 n.Chr. entschieden drei römische Kaiser über die Zukunft des römischen Reiches. Die Ergebnisse dieser Kaiserkonferenz waren mitverantwortlich für den Siegeszug des Christentums und somit unserer abendländischen Kultur. Aber auch davor war Carnuntum immer wieder Drehscheibe der Weltpolitik. Hadrian, Marc Aurel oder Septimius Severus – sie alle prägten die Geschichte der Stadt der Kaiser.“

Teile diesen EintragShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

1 Comment

  1. Viola
    23. Juni 2014 - Antworten

    Hallo Christian, danke für diesen interessanten Bericht nebst Geschichtsunterricht und sehr schönen Fotos.
    Gruß Viola

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *