Meine Kameras und Objektive in der Hochzeitsfotografie

Meine Kameras und Objektive in der Hochzeitsfotografie
Teile diesen EintragShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hallo lieber Blog Leser!

Vor wenigen Tagen habe ich einen ähnlichen Blog Post einen Hochzeitsfotografen gelesen. Ich war gleich voll motiviert meine Daten ebenfalls zu analysieren und daher ist dieser Post entstanden.

Adobe Lightroom erlaubt es ja die unterschiedlichsten Daten auszulesen. Daher habe ich einmal die Infos meiner Kameras und Objektive in der Hochzeitsfotografie aus dem Jahr 2016 herangezogen. Umso interessanter sind diese Informationen für mich, da ich plane für die Saison 2017 einiges zu verändern. Aber der Reihe nach.

Meine Kameras und Objektive in der Hochzeitsfotografie

Saison 2016

Der regelmäßige Besucher dieses Blogs weiß es ja. Ich arbeite mit Olympus OM-D Modellen. (2 x E-M1 und 1 x E-M5)

Bei Hochzeiten habe ich immer zwei Kameras bei mir. Zum einen aus Sicherheitsgründen, zum anderen, um nicht im falschen Moment Objektive wechseln zu müssen. Diese Arbeitsweise hat sich bei mir sehr bewährt.

Fast 80% aller meiner Hochzeitsfotos aus dem Jahr 2016 sind mit der Olympus OM-D E-M1 aufgenommen worden. Fast immer verwende ich auch den Batteriegriff HLD-7. Der Rest der Bilder ist mit einer OM-D E-M5 entstanden die ich auch immer wieder gerne bei mir habe.

Öfters werde ich auch von Gästen auf Hochzeitsfeiern positiv auf die OM-D´s angesprochen. Der Look dieser Modelle; das trifft auch auf PEN-F und E-M5MkII zu; ist doch so ganz anders als von Canon & Nikon gekannt/gewohnt.

Auch die Hochzeitsfotografie Saison 2017 werde ich mit den Olympus OM-D Modellen bestreiten. Eventuell kommt noch etwas hinzu. Aber darüber kann ich euch noch nichts genaueres sagen.

Welche Objektive ich für die Hochzeitsfotografie verwende

Das ist bei mir eine sich ständig verändernde Situation. Objektive, bzw. Vorlieben für bestimmte Brennweiten sind bei mir einem ständigen Wandel unterworfen. Aber für 2016 habe ich folgendes herausgefunden. Hier die Infos als Grafik:

Meine Kameras und Objektive in der Hochzeitsfotografie

Bei den verwendeten Objektiven wird es ein wenig umfangreicher. Ich habe für meine Hochzeitsfotografie im Jahr 2016 insgesamt 8 unterschiedliche Linsen verwendet. Von 7mm (14mm an KB) bis 100mm (200mm am KB) war alles dabei. Aber nicht falsch verstehen. Nicht immer sind alle Linsen mit dabei. Meist sind es nur 4 Stück. Das richtet sich nach den Gegebenheiten der Hochzeit.

Aber es ist eine ganz eindeutige Dominanz des PanaLeica Summilux 25mm f1.4 (50mm am KB) mit 40% zu erkennen. Ich liebe diese Linse…und dennoch habe ich mich davon vor wenigen Wochen getrennt. (Kill your Babys…und so). Ein feines Olympus mZuiko 25mm f1.2 ist bei mir eingezogen. Damit mache ich gerade die ersten Erfahrungen. Aber soweit ich das jetzt schon beurteilen kann, war es die richtige Kaufentscheidung. Lichtstärke rules in meinem Job!

Platz #2 mit 35% geht an das tolle Olympus mZuiko 12-40 f2.8 (24mm-80mm am KB) das ich aufgrund seiner Vielseitigkeit, Schnelligkeit beim AF und Schärfe immer wieder gerne verwende. Es ist die Universallinse für viele Situationen die in der Hochzeitsfotografie entstehen können. Möglicherweise werde ich sie in der Saison 2017 viel weniger zum Einsatz bringen und mich voll und ganz auf Festbrennweiten konzentrieren. Mal sehen.

Platz #3 mit 9% im Ranking nimmt bei mir das Olympus mZuiko 17mm f1.8 (34mm am KB) ein. Eine Linse/Brennweite mit der ich in Zukunft noch viel mehr arbeiten möchte. Kompakt und schnell im AF. Bei der Schärfe gibt es noch Potential nach oben. Mal sehen was der Markt 2017 in dieser Brennweite noch so alles bringt.

Der #4 Platz ist mit der Portrait Brennweite Olympus mZuiko 45mm f1.8 (90mm am KB) belegt. Irre gutes Preis/Leistungsverhältnis!  Hier wird das Ranking etwas verzerrt. Denn ich verwende für meine Hochzeitsportraits auch (noch immer) gerne das Olympus Zuiko 35-100 f2.0 (70mm-200mm am KB) sowie das Olympus mZuiko 75mm f1.8 (150mm am KB). Das macht in Summe dann ca. 13% der Fotos aus. Auch in diesem Bereich wir sich viel für 2017 ändern. Eventuell kommt noch ein Panasonic Leica DG Nocticron 42,5 f1.2 (85mm am KB) in die Fototasche…aber das ist noch etwas ungewiss.

Und zu guter Letzt sollen auch die Ultra Weitwinkel Linsen Olympus Zuiko 7-14 f4.0 (14mm-28mm am KB) (hab ich auch schon verkauft) und Olympus mZuiko 7-14 f2.8 sowie ein Samyang Fisheye 8mm nicht unerwähnt bleiben. Diese stellen aber nur knappe 3% der Fotos.

Wie gehts mit der Hochzeitsfotografie 2017 weiter

So, jetzt habt ihr einen sehr guten Einblick in meine Kameras und Objektive in der Hochzeitsfotografie erhalten Ja es gibt tatsächlich eine Menge Veränderungen in der Foto-Technik-Kiste. Ich werde mich noch intensiver auf ein paar wenige Linsen konzentrieren. Kleiner, leichter, aber absolut hochwertig ist mein Ziel. Nur mit feinem Werkzeug ist es möglich erfolgreiche Arbeit abzuliefern.

Es bleibt also spannend.

Teile diesen EintragShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *