Projekt 182.0 | Mal wieder Street Photography in Wien

Teile diesen EintragShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Hallo lieber Blog Besucher! Die Tage ist es nicht einfach täglich zu posten…Aber ich gebe mir große Mühe! Versprochen!

Projekt 182.0 | Mal wieder Street Photography in Wien

Diesmal zeige ich euch wieder, für mich klassische, Street Photography aus Wien. Aufgenommen wurden die Bilder bereits am 7.2. Ich komme derzeit kaum zum Fotografieren. Leider. Daher muß ich auf etwas älteres Material zurück greifen.

Beim ersten Bild hat mir die Spiegelung der Türme der Votivkirche gut gefallen. Auch der triste, nasse „Winter Look“ passt für mich in diesem Bild sehr gut.

1/400,  f1.8, ISO 200,

Projekt 182.0 | Mal wieder Street Photography in Wien

(c) 2018 Christian Mari

Farbkontrast in der Street Photography

Dieses Bild wurde nur zirka 100 Meter entfernt vom ersten Aufgenommen. Vor dem Haupteingang zur Universität. Es ist ein massiver Crop aus einem Querformat. Solche Beschnitte mache ich normalerweise nicht. Aber für die Bildwirkung war es leider unumgänglich. Tja, wieder etwas für die Zukunft gelernt. Ganz besonders gefällt mir der Farbkontrast…und auch das Fester im Hintergrund 😉

1/400, f2.5, ISO200

Projekt 182.0 | Mal wieder Street Photography in Wien

(c) 2018 Christian Mari

Winter Wonderland in the City

Bei der dritten Aufnahme zu Projekt 182.0 | Mal wieder Street Photography in Wien, war es schon sehr, sehr dunkel. Ich wollte aber die ISO nicht extrem hochdrehen und habe mich daher voll auf den Olympus IBIS (Sensor Stabilisierung in der Kamera) verlassen. Dieser ermöglicht es Aufnahmen mit (relativ) langer Verschlusszeit stabil aus der Hand zu halten.  Und dadurch ein verwacklungsfreies Bild zu bekommen. Hat super geklappt.

1/25, f1.8, ISO800

So, das war es auch schon wieder für heute. Wer mag kann mir gerne auf INSTAGRAM oder FACEBOOK folgen. Das Projekt 182.0 | Der Fotografie ihren Raum läuft ja noch viele Monate weiter.

Teile diesen EintragShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Drop a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *